Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

  



Ihr Partner in Sachen Arbeitsmedizin.


Impfnachweispflicht im Gesundheitswesen, FAQ
Teaser1

,

derzeit erreichen uns viele Fragen zum Thema Impfnachweispflicht, wie z. B. "Sind betriebsärztliche Dienste von der Nachweispflicht betroffen?" "Müssen die Impfnachweise von allem MitarbeiterInnen, auch Hausmeister oder Reinigungspersonal geprüft werden?"


Impfnachweispflicht

Das Gesundheitsministerium Nordrhein-Westfalen hat bereits über das Verfahren zur Umsetzung der Nachweispflicht informiert und die KV Nordrhein hat dies weitergeleitet.
So müssen die PraxisinhaberInnen in NRW bis spätestens zum 31. März 2022 alle Personen melden, die keinen Immunitätsnachweis erbracht haben. Die Meldung wird an das zuständige Gesundheitsamt gerichtet. Alle Informationen des Ministeriums für Gesundheit Nordrhein-Westfalen können Sie hier einsehen.

Bisher sind uns aus anderen Bundesländern noch keine Veröffentlichungen dazu bekannt. Sollten Sie bereits Informationen haben, wären wir für Hinweise dankbar.

Das Bundesministerium für Gesundheit hat eine Liste mit FAQ erarbeitet, die Sie über folgenden Link aufrufen können BMG

Wissenswertes
 
Die Maßnahmen zur Nachweispflicht sind bis zum 31. Dezember 2022 befristet. Die Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen ist daher mit Sicherheit ein hohes Gut.


Mit freundlichen Grüßen

Dr. Wolfgang Panter
Präsident

VDBW e. V.
Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte e. V.
Berufsverband Deutscher Arbeitsmediziner
Friedrich-Eberle-Str. 4 a
76227 Karlsruhe

Telefon: 0721 933818-0
Telefax: 0721 933818-8
info@vdbw.de
zur Homepage
Vereinsregister Nr. 80134; Amtsgericht Darmstadt
Präsident: Dr. Wolfgang Panter
Vizepräsidentin: Dr. Anette Wahl-Wachendorf


 


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.